FAQ zur Ausbildungsmesse EINSTIEG BERUF

Auf Grund der aktuellen Infektionslage und der nicht absehbaren Entwicklungen in der Corona-Pandemie haben wir uns dazu entschieden, die EINSTIEG BERUF ins Frühjahr 2022 zu verlegen. Weitere Informationen erhalten Sie hier in Kürze.

Aussteller, die sich bereits zur Messe angemeldet haben, erhalten ebenfalls in Kürze detaillierte und persönliche Informationen zum neuen Termin und zur Fortführung des Anmeldeverfahrens.

Vielen Dank für Ihr Verständnis.

Für unsere Aussteller:Innen und alle die es noch werden möchten, haben wir die Antworten auf die am häufigsten gestellten Fragen zur Messe EINSTIEG BERUF zusammengefasst und hoffen, dass sie Ihnen eine hilfreiche Unterstützung während des Buchungsprozesses und der Ausgestaltung Ihres Messestands sind.

 

Zusätzlich zu den FAQ finden Sie die geltenden Allgemeinen Teilnahmerichtlinien für Messen und Ausstellungen der IDFA-Mitglieder (Messe Karlsruhe), sowie die Besonderen Teilnahmebedingungen (IHK Karlsruhe) und die Hausordnung der Messe Karlsruhe hier hinterlegt.

 

Sie möchten sich schon heute zur nächsten Messe vormerken lassen?
Bitte nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Freitag, 19. November 2021

Die Buchung des Messestands ist ausschließlich über www.einstiegberuf.de möglich.

Samstag, 22. Januar 2022, 09:00 – 18:00 Uhr

Der Aufbau ist zu folgenden Zeiten möglich:
Freitag, 21. Januar 2022, 08:00 – 20:00 Uhr sowie am Messetag 22. Januar 2022, 07:00 – 08:00 Uhr
Bis eine Stunde vor Messebeginn muss Ihr Messestand bezugsfertig sein.

Der Abbau ist zu folgenden Zeiten möglich:
Samstag, 22. Januar 2022, 18:00 – 22:00 Uhr

Sollten Sie davon abweichende Zeiten in Anspruch nehmen wollen, setzen Sie sich bitte mit der Messe Karlsruhe (Frau Monika Werle, E-Mail: monika.werle@messe-karlsruhe.de) in Verbindung.
Es können Mehrkosten entstehen, die Ihrem Unternehmen von der Messe Karlsruhe in Rechnung gestellt werden.

Individuelle Standfläche:
Nettoflächenpreis 45,84 EUR/m² zzgl. 100,00 EUR Strompauschale 230 V
inkl. Eintrag im Online- und Print-Ausstellerverzeichnis*

Standform Grundfläche 12m²:
Nettoflächenpreis: 650,00 EUR inkl. Strompauschale 230 V
inkl. Eintrag im Online- und Print-Ausstellerverzeichnis*

Standform Grundfläche 20m²:
Nettoflächenpreis: 900,00 EUR inkl. Strompauschale 230 V
inkl. Eintrag im Online- und Print-Ausstellerverzeichnis*

 

*Der Eintrag im Print-Ausstellerverzeichnis setzt eine fristgerechte Buchung des Messestands innerhalb der Anmeldefrist voraus.

Die Platzierung des gebuchten Messestands wird unter Berücksichtigung des Thema und der Gliederung der gesamten Veranstaltung sowie der zur Verfügung stehenden Räumlichkeiten vorgenommen. Im Buchungsportal geäußerte Platzierungswünsche werden nach Möglichkeit berücksichtigt. Die zeitliche Reihenfolge des Eingangs der Standanmeldung ist nicht allein maßgebend für die Platzierung. Die Aufplanung der Messestände findet Mitte November statt.

Während des Messetags am 22. Januar 2022 stellt der Veranstalter von 09:00 – 18:00 Uhr in den Messehallen gegen Vorlage von Bons in begrenzter Anzahl Heiß- und Kaltgetränke dem Standpersonal zur Verfügung. Pro 4m² Standfläche wird vom Veranstalter 1 Catering-Bon im Messebüro gegen Unterschrift ausgehändigt. Weitere Catering-Bons können vom Aussteller kostenpflichtig im Online Service Center (OSC) gebucht werden.

Beispiel:
Bei 12 m² Standfläche erhalten Sie vom Veranstalter 3 Catering-Bons.
Bei 25 m² Standfläche erhalten Sie vom Veranstalter 6 Catering-Bons.

Der Veranstalter veröffentlicht das Profil der angemeldeten Aussteller auf der Veranstaltungswebsite www.einstiegberuf.de sowie im Ausstellerverzeichnis der messebegleitenden Broschüre. Voraussetzung zum Erscheinen in der Messebroschüre ist das termingerechte Vorliegen der Anmeldung. Weitere kostenpflichtige Eintragungen in Form von Anzeigenbuchungen können bis zum Anmeldeschluss hier gebucht werden. Angaben zu den verfügbaren Formaten und Preisen sind der verlinkten Seite zu entnehmen.

Die Aussteller können sich mit Vorträgen und Aktionen auf der Vortragsfläche in der Aktionshalle am Rahmenprogramm der Messe Karlsruhe beteiligen. Hierzu stehen jedem Aussteller 10-Minuten-Zeitslots zur Verfügung, die Anzahl der Gesamtslots ist auf Grund der Messedauer begrenzt. Anmeldungen zur Mitgestaltung des Rahmenprogramms können hier getätigt werden.

Im Bereich der Vortrags- und Aktionsfläche (in der Aktionshalle) sowie auf allen anderen Aktionsflächen gilt ein Abstandsgebot und Maskenpflicht. Der Referent kann seine Maske während des Vortrags abnehmen.

Der Aussteller ist verpflichtet, an seinen ausgestellten Maschinen, Apparaten, Geräten und weiteren Exponaten Schutzvorrichtungen anzubringen, die den berufsgenossenschaftlichen Unfallverhütungsvorschriften entsprechen. Feuerlöschgeräte und Hinweisschilder auf diese dürfen nicht von ihrem Standort entfernt, zugehängt oder zugestellt werden, und Notausgänge weder durch Ausstellungsstände noch durch Ausstellungsstücke zugebaut oder zugestellt werden.

Der Zutritt zum Gelände sowie der Aufenthalt auf dem Gelände wird nur Personen gewährt, die entweder ein für den Veranstaltungstag geltendes Ticket oder eine sonstige Zugangsberechtigung vorweisen können. Ein Aufenthalt ist nur für die durch die Zugangsberechtigung bestimmten Zeiten, Gebäude und Zwecke gestattet. Die Zugangsberechtigung ist bis zum Verlassen des Geländes mitzuführen und dem Ordnungspersonal auf Verlangen vorzuzeigen. Personen, die ein kostenloses Messeticket erwerben wollen, ist der Zutritt bis zum Kassenbereich gestattet.

Kinder und Jugendliche, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, bedürfen der Begleitung eines Erziehungsberechtigten oder einer geeigneten Aufsichtsperson. Im Übrigen gelten die Bestimmungen des Jugendschutzgesetzes.

Aus Sicherheitsgründen kann das Verbot der Mitnahme von Taschen und Rucksäcken sowie die Verpflichtung zur Abgabe von Taschen, Rucksäcken und Garderobe zu den ortsüblichen Entgelten in Höhe von bis zu Euro 2,- angeordnet werden. Soweit keine entsprechenden Verbote bestehen, muss der Besucher damit rechnen, dass Taschen- und Körperkontrollen durchgeführt und mitgeführte Behältnisse, Mäntel, Jacken und Umhänge, auf ihren Inhalt kontrolliert werden.

Informationen, Veränderungen der Hygiene- und Sicherheitskonzepte und unsere abgeleiteten Handlungsempfehlungen werden ständig überprüft, denn die „hygienischen“ Rahmenbedingungen und Vorgaben im Allgemeinen und damit auch für Messen befinden sich gerade in einer sehr dynamischen Phase. 

Darf die Messe ganz sicher wieder stattfinden?
Die aktuell geltende Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg regelt, dass Messen und Kongresse wieder stattfinden können. Der Zutritt von Besuchern zur Messe ist in Abhängigkeit der geltenden Stufen des neuen Warnstufensystems geregelt:

Basisstufe (3G)
Der Zutritt von Besuchern zur Messe ist im neuen Warnstufensystem in der ersten Stufe grundsätzlich nur dann möglich, wenn sie entweder nachweislich geimpft, genesen oder getestet sind (3G-Regelung). Für den Eintritt zur Messe ist ein einfacher Antigen-Schnelltest einer offiziellen Teststation, der nicht älter als 24 h ist, ausreichend; es ist kein PCR-Test notwendig.

Warnstufe (3G / PCR-Test)
Die Warnstufe ist erreicht, wenn die Hospitalisierungsinzidenz an 5 aufeinanderfolgenden Werktagen den Wert von 8,0 erreicht bzw. überschreitet oder in Baden-Württemberg mehr als 250 Intensivbetten belegt sind. Für Besucher bedeutet dies, dass Zutritt hat, wer Geimpft oder Genesen ist oder einen PCR Test, der nicht älter als 48 h ist, vorlegen kann.

Alarmstufe (2 G)
Die Alarmstufe tritt ab einer Hospitalisierungsinzidenz von 12,0 bzw. bei einer Intensivbettenbelegung von über 390 ein. In der Alarmstufe sind Messebesuche für Geimpfte und Genesene möglich.

Zugang für Schülerinnen und Schüler
Schülerinnen und Schüler, die keine Symptome aufweisen, dürfen bei Vorlage eines Schülerausweises die Messe besuchen.

Zugang für Kinder unter 6 Jahren
Kinder unter 6 Jahren (oder nicht eingeschult), die keine Symptome aufweisen, dürfen die Messe besuchen; auch ohne Maske.

Generell ist von Erwachsenen ein Identitätsnachweis mitzuführen.

Maskenpflicht
Auf dem ganzen Messegelände besteht Maskenpflicht. Wenn im Außenbereich die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten werden kann, sowie bei Inanspruchnahme gastronomischer Dienstleistungen, müssen die Teilnehmenden keine Maske tragen.

Es gibt keine Auflagen für einzelne Hallen oder Themenbereiche, der Zutritt wird nach der gültigen Corona Verordnung des Landes Baden-Württemberg geregelt. Zum Schutz aller Beteiligten hat sich der Veranstalter (IHK Karlsruhe) entschlossen, dennoch die Teilnehmerzahl auf dem Veranstaltungsgelände zu begrenzen und hat daher Zeitslots eingerichtet. Pro Zeitslot werden maximal 5.000 Besucher eingelassen.

Die Zeitfenster lauten wie folgt:

Zeitfenster A | 09:00 – 12:00 Uhr (spät. ab Dezember buchbar über www.einstiegberuf.de)

Zeitfenster B | 12:00 – 15:00 Uhr (spät. ab Dezember buchbar über www.einstiegberuf.de)

Zeitfenster C | 15:00 – 18:00 Uhr (spät. ab Dezember buchbar über www.einstiegberuf.de)

Die Vollregistrierung, der kontaktlose Zugang zur Messe, die Abstandsregeln sowie die uns zur Verfügung stehende Fläche garantieren einen sicheren Ablauf Ihrer Messeteilnahme und des Messebesuchs

Auf dem ganzen Messegelände besteht Maskenpflicht. Wenn im Außenbereich die Abstandsregel von 1,5 m eingehalten werden kann, sowie bei Inanspruchnahme gastronomischer Dienstleistungen, müssen die Teilnehmenden keine Maske tragen.

Das Hygienekonzept der Messe Karlsruhe sieht vor, dass bei allen Messeveranstaltungen für ausreichend Desinfektions- und Handwaschmöglichkeiten gesorgt ist. Um das Infektionsrisiko zu minimieren, wird außerdem der Reinigungszyklus stark frequentierter Bereiche erhöht.

Damit alle Teilnehmer einen angenehmen Abstand halten können, werden die Gänge großzügig gestaltet. Zusätzlich sorgt der großflächige Hallen- und Außenbereich der Messe Karlsruhe und die modernen Belüftungssysteme für ein problemloses Einhalten der Abstandsregeln und optimale Frischluftzufuhr.

Sogenannte Safe-Expoguides sorgen dafür, dass die Teilnehmenden bei Bedarf auf die Einhaltung der Regeln hingewiesen werden. Auf dem gesamten Messegelände werden die Teilnehmenden auch durch verschiedene Sicherheitshinweise über die Hygienevorschriften informiert, womit deren Umsetzung vor Ort erleichtert wird.

Bitte beachten Sie: Die immer noch dynamische Entwicklung der Pandemie-Situation ermöglicht keine sicheren Vorhersagen. Die FAQs werden durch den Veranstalter (IHK Karlsruhe) bei einer Veränderung der Rahmenbedingungen aktualisiert. 

Alle Messeteilnehmer müssen sich über die Online-Ticketbuchung bereits im Vorfeld registrieren, um die Zugangsberechtigung (Messeeintritt) zu erhalten. Ab Dezember ist über www.einstiegberuf.de die Registrierung zum Messebesuch möglich. 

Dank der Einlasskontrolle ist der Veranstalter stets darüber informiert, wie viele Personen sich auf dem Messegelände befinden. Damit ist die Nachverfolgung der Kontakte gewährleistet.

Der Veranstalter (IHK Karlsruhe) empfiehlt Ausstellern und Besucher außerdem, die Corona-Warn-App der Bundesregierung zu nutzen, sowie die CovPass-App zur digitalen Speicherung des Impfnachweises.

Links: CovPass (Google Play Store) | CovPass (Apple Store) | Corona-Warn-App (Bundesregierung)

Neben der kostenfreien Versorgung mit Heiß- und Kaltgetränken für Aussteller, gibt es ein zusätzliches, kostenpflichtiges gastronomisches Angebot in den Messehallen.
In den gekennzeichneten Gastronomiebereichen gelten die übergreifenden Regeln der Verordnung. In den Verzehr-Bereichen werden Tische für Besucher platziert.

Eine gute Belüftung ist durch ein eigenes Lüftungskonzept der Messe Karlsruhe sichergestellt. Die Messehallen sind mit modernen Lüftungsanlagen ausgerüstet, die mit höchstmöglichem Außenluft- und geringstmöglichem Umluftanteil betrieben werden. Darüber hinaus wird die Raumluft verstärkt durch frische Außenluft ersetzt.

Außer den Brandschutztüren bleiben alle Hallenzugänge in den Fluren (“Umlauf“) für die Besucher dauerhaft geöffnet, um den Kontakt mit Oberflächen zu reduzieren. Türklinken und Handläufe werden dennoch regelmäßig gereinigt. Auch die Sanitäranlagen werden in hoher Taktung gereinigt. Für ausreichend Handwasch- und Desinfektionsmöglichkeiten ist gesorgt.

Es gibt keine speziellen Vorgaben für die Standgestaltung. Den Ausstellern wird empfohlen, den Messestand so zu planen, dass die Abstandsregeln und -gebote leicht eingehalten werden können, damit sich die Besucher wohlfühlen. Eine große Gangbreite in den Hallen sorgt für zusätzlichen Schutz.

Für die Einstieg Beruf besteht ein Shuttle-Fahrplan der VBK. Der Fahrplan kann zu gegebener Zeit der Internetseite www.einstiegberuf.de entnommen werden.

Aussteller erhalten über das Online Service Center (OSC) der Messe Karlsruhe ausführliche Hinweise zum Parken. Besuchern stehen die Parkflächen P2 und P3 zur Verfügung. Die Tagespauschale beträgt 5 EUR.

Die Messe Karlsruhe ist barrierefrei und somit behindertengerecht gebaut. Alle Hallen sowie Zugänge sind ebenerdig angelegt, sodass keine Zutrittsbeschränkungen entstehen.

Rollstuhl reservieren
Rollstühle können Sie im Vorfeld unter online-service@messe-karlsruhe.de reservieren.

Parkplätze
Parkplätze stehen Ihnen in den ersten Reihen auf dem Parkplatz P1 zur Verfügung.

Messeshuttle
Während der Veranstaltung steht Ihnen ein barrierefreier Messeshuttle zwischen Hauptbahnhof und Messegelände zur Verfügung.
Weitere Informationen zur Anreise mit dem Nahverkehr finden Sie hier.

Nahverkehr
Informationen zur mobilitätseingeschränkten Fahrtplanung des KVV finden Sie hier, oder telefonisch von 7 bis 19 Uhr unter der Telefonnummer: 0721/6107-5886

Aussteller werden gebeten sich bei Ankunft im Messebüro anzumelden und ihre anteiligen Catering-Bons und ggf. Parktickets abzuholen. Während der Messe ist das Messebüro in der Aktionshalle von 07.00 bis 18.00 Uhr durchgehend besetzt.